Veranstaltungen online einstellen

kostenlose Veranstaltungen

Mai
27

38 Bewerber kämpfen um den Gründerpreis von Schwäbisch Media

Standort: Foyer

Strasse: Karlsstraße 16

Ort: 88212 – Ravensburg (Deutschland)

Beginn: 22.07.2015 19:00 Uhr

Ende: 22.07.2015 23:00 Uhr

Eintritt: kostenlos

38 Bewerber kämpfen um den Gründerpreis von Schwäbisch Media

Einer der Bewerber – Fair Einkaufen

Am 22. Juli wird zum insgesamt sechsten Mal der Gründerpreis von Schwäbisch Media in Ravensburg verliehen. Vor mehreren Monaten rief der Verlag alle Unternehmensgründer aus den 14 zugelassenen Landkreisen von Schwäbisch Hall bis zum Bodensee dazu auf, aussagekräftige Bewerbungen einzureichen. Einsendeschluss war der 19. April.

Beworben haben sich in diesem Jahr 38 Unternehmen, und damit so wenig wie noch nie zuvor seit Bestehen des Gründerpreises. Und dennoch decken die eingegangenen Bewerbungen ein breites Spektrum der deutschen Gründerszene ab. Vom 3D-Druck, über innovative Recyclingkonzepte bis hin zu sozial-gerechten E-Commerce Lösungen war alles vertreten.

Ebenso interessant ist die Altersstruktur der Gründerinnen und Gründer. 40Jahre alt ist der Gründerpreis-Bewerber diesmal im Schnitt. Der jüngste darunter ist 26, der älteste 63. In diesem Jahr liegt der Frauenanteil wie bereits im letzten Jahr bei 38 Prozent. Ein weiterer Trend, der sich in den letzten Jahren verstärkt hat, ist die Gründung im Nebenerwerb. Ganze 54 Prozent der diesjährigen Bewerber haben ihre Arbeitsstelle erstmal behalten und im Nebenerwerb gegründet.

Ein Beispiel ist die E-Commerce Plattform Fair Einkaufen. Die Gründer Christian Biewald und Ramona Messmer spezialisierten sich auf den Onlinehandel mit fair gehandelten Produkten wie Kaffee oder Schokolade. Auch diese Gründung entstand im Nebenerwerb, was jedoch die Gründungsphase nicht minder spannender werden lies. „Die Faszination ein sozial-gerechtes Unternehmen zu gestalten und an einem fairen Wirtschaftssystem mitzuwirken weckte große Motivation in uns“, betonten beide Gründer. Mit der Bewerbung für den Gründerpreis hoffen beide neben der Auszeichnung durch Schwäbisch Media auch auf ein stärkeres öffentliches Interesse für den Fairen Handel.

Fair Einkaufen ist ein junges Internet-Startup das sich dem Fairen Handel verschrieben hat. Auf dem Portal finden sich exklusive Spezialitäten aus den Ländern der Dritten Welt, welche nach Fairtrade-Standards gehandelt werden und aus rein biologischem Anbau stammen. Das Sortiment besteht unter anderem aus fair gehandelten Weinen von Südafrika und Chile, Schokoladen aus Lateinamerika, sowie Kaffee und Teesorten aus Südostasien und Afrika. Fair Einkaufen stellt die besten Produkte aus Fairem Handel in einem einmaligen Sortiment zusammen und verbindet Nachhaltigkeit mit der Freude am Genuss.

Kontakt
Fair Einkaufen
Christian Biewald
Keplerweg 15
88239 Wangen im Allgäu
+4916097347178
kontakt@fair-einkaufen.com
http://www.fair-einkaufen.com

Andere Pressemitteilungen zu: Gesellschaft / Freizeit

«

»