Veranstaltungen online einstellen

kostenlose Veranstaltungen

Okt
25

Agile Entwicklung physischer Produkte: Erste Konferenz „AGILE@HARDWARE“

Standort: Klassikstadt Frankfurt

Strasse: Orber Straße 4a

Ort: 60386 – Frankfurt (Deutschland)

Beginn: 13.11.2017 16:00 Uhr

Ende: 14.11.2017 18:00 Uhr

Eintritt: 990.00 Euro (zzgl. 19% MwSt)

Jetzt Ticket sichern

Agile Entwicklung physischer Produkte: Erste Konferenz "AGILE@HARDWARE"

(Bildquelle: Klassikstadt)

Agile Entwicklung physischer Produkte: Erste Konferenz AGILE@HARDWARE

Neue Plattform für die Fertigungsindustrie am 13. und 14. November in Frankfurt

Eschborn/Frankfurt, 13. Oktober 2017. Welche Vorteile bietet eine agile Entwicklung? Wie kann die agile Entwicklung physischer Produkte gelingen? Wie können Prinzipien und Praktiken erfolgreich angewendet werden? Welche Besonderheiten gibt es, welche Stolpersteine sind zu beachten? Wie ist der Stand in den verschiedenen Branchen? Diesen und anderen Fragen widmet sich die erste Konferenz „AGILE@HARDWARE“. Dazu lädt die Unternehmensberatung CO-Improve Consulting am 13. und 14. November nach Frankfurt am Main ein. Die Veranstaltung richtet sich gezielt an Führungskräfte, Projektmanager, agile Praktiker, Organisationsentwickler und HR-Verantwortliche aus Unternehmen, die vor allem physische mechatronische Produkte entwickeln.

Eine Keynote von Joe Justice, Gründer von Wikispeed und weltweit bekannter Scrum-Trainer, eröffnet das Programm am Nachmittag des 13. November. In Folge schildern unter anderem Vertreter von Daimler, Heidelberger Druckmaschinen, CLAAS, MAN Truck & Bus, Leica und Liebherr Transportation ihre Erfahrungen mit agilen Methoden in der Entwicklung mechatronischer Produkte. Neben den Fallstudien bieten Tutorien und Workshops die Gelegenheit, mehr über die konkrete Anwendung agiler Methoden wie Scrum und Kanban, Nexus oder SAFe sowie Additive Manufacturing zu erfahren. Auch wie sich agile Strukturen und Kulturen gestalten lassen, lernen die Teilnehmer in praktischen Übungen. Daneben bleibt ausreichend Zeit zum Netzwerken und direkten Erfahrungsaustausch.

„Die klassischen Industrien sind definitiv im agilen Zeitalter angekommen“, erläutert Dirk Meißner, geschäftsführender Gesellschafter von CO-Improve, „80 Prozent der von uns befragten Unternehmen – egal ob Automobilindustrie, Maschinenbau oder Elektronik – sammeln in der Entwicklung ihrer physischen Produkte Erfahrungen mit Scrum. 50 Prozent setzen Kanban zur Arbeitsorganisation ihrer Projekte oder Entwicklungsabteilungen ein. Es ist also Zeit für ein neues Konferenzformat. Mit AGILE@HARDWARE ermöglichen wir einen branchenübergreifenden Austausch und wagen Ausblicke in die Zukunft.“

Schmankerl für Automobilfans: Getagt wird inmitten automobiler Kostbarkeiten. Veranstaltungsort ist die Frankfurter „Klassikstadt“, Standort von mehr als 45 Firmen mit direktem Bezug zu klassischen Automobilen, Sport- und Rennwagen.

Anmeldungen zur Konferenz sind ab sofort möglich unter CO-Improve.com. Die Teilnahmegebühr beträgt 990,00 Euro (zzgl. MwSt.). Der Konferenz geht am 13. November ein eintägiger Workshop zum Thema „AGILE@HR“ voraus. Dieser lässt sich unabhängig vom Konferenzprogramm buchen.

Das ausführliche Programm sowie Informationen zu den Referenten finden Sie hier.

Ansprechpartnerin:

Kathrin Dorn, CO-Improve Consulting

Telefon: +49 6196 96754-13

E-Mail: kd@co-improve.com

Über CO-Improve Consulting:

Die Unternehmensberatung CO-Improve Consulting versteht sich als spezialisierte Beratungsboutique für leistungsstarke Produktentwicklung. Sie verbindet Fach-, Branchen- und Beratungskompetenz mit professionellem Veränderungsmanagement. CO-Improve arbeitet vor allem für größere mittelständische Unternehmen, aber auch für Konzerneinheiten. Seit ihrer Gründung 2012 hat sich CO-Improve erfolgreich als Spezialist für agile Transformation und die agile Entwicklung physischer Produkte etabliert.

Bildquelle: Klassikstadt

Unsere neue Konferenz AGILE@HARDWARE vom 13. November 2017, beginnend ab 16.00 Uhr bis 14. November 2017 ganztags, bietet einen Überblick und Erfahrungsaustausch zum Stand der agilen Transformation der Unternehmen, die vor allem physische mechatronische Produkte entwickeln.

In parallelen Veranstaltungssäulen erfahren Sie in Case Studies, Tutorials und Workshops alles über die konkrete Anwendung agiler Methoden wie Design Thinking, Scrum und Kanban, Nexus oder SAFe, Enabling Services & Technologies und die Gestaltung agiler Strukturen und Kulturen wie Schwarmorganisation oder Sociocracy 3.0. Dazwischen finden Sie Zeit für das persönliche Gespräch und Netzwerken.

Firmenkontakt
CO-Improve GmbH & Co. KG
Manja Seltmann
Düsseldorfer Str. 13
65760 Eschborn
06196-9675421
ms@co-improve.com
http://www.co-improve.com

Pressekontakt
CO-Improve GmbH & Co. KG
Kathrin Dorn
Düsseldorfer Str. 13
65760 Eschborn
06196-9675413
kd@co-improve.com
http://www.co-improve.com

Andere Pressemitteilungen zu: Messen / Kongresse

«

»