Veranstaltungen online einstellen

kostenlose Veranstaltungen

Aug
23

Perspektiven für zukunftsfähige Unternehmen – INQA-Thementage auf der Messe Zukunft Personal

Standort: Koelnmesse GmbH

Strasse: Messeplatz 1

Ort: 50679 – Köln (Deutschland)

Beginn: 19.09.2017 12:00 Uhr

Ende: 21.09.2017 15:30 Uhr

Eintritt: 120.00 Euro (zzgl. 19% MwSt)

Jetzt Ticket sichern

Perspektiven für zukunftsfähige Unternehmen - INQA-Thementage auf der Messe Zukunft Personal

INQA-Thementage 2016

Vom 19. bis 21. September präsentiert sich die Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) auf der Messe „Zukunft Personal“, Europas wichtigster Fachmesse für Personalmanagement.

Auf den INQA-Thementagen (Trendforum in Halle 2.1) diskutieren Fachleute die Entwicklungen und Facetten der Arbeitswelt um Digitalisierung, Flexibilisierung, Demografie und Diversität: Was heißt Arbeiten 4.0 für die betriebliche Praxis? Welche Anforderungen haben Arbeitgeber sowie Beschäftigte an gute Arbeit? Wie können Unternehmen neue Ideen erproben und eine zukunftsfähige Unternehmenskultur schaffen?

Auf dem INQA-Messestand (Halle 2.1, Stand S. 22) können sich Interessierte einen Überblick über die Angebote der Initiative verschaffen und sich zum Audit „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ beraten lassen. Anmeldung: www.inqa-audit.de/zukunft-personal.

Tag 1: Unternehmenskultur und Experimentierräume

Benjamin Mikfeld, Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), Lutz Stratmann, Demografieagentur, Dr. Alexander Böhne, Betriebliche Personalpolitik/BDA, Stefan Weis, Arbeitspolitik/IG BCE sowie Stefan Adam von der Mageba Gmbh, die am Audit „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ teilgenommen hat, diskutieren, was eine „gute“ Unternehmenskultur ausmacht und warum sie für die Mitarbeiterbindung und Arbeitgeberattraktivität wichtig ist (12:00-12:45 Uhr).

Ein weiteres Thema ist die Flexibilität und Souveränität in der Arbeitszeitgestaltung mit INQA-Themenbotschafterin Prof. Dr. Jutta Rump und Dr. Andrea Hammermann, Institut der deutschen Wirtschaft, die das Projekt ZEITREICH vorstellt. Weitere Projekte sind die Arbeitszeitbox und das Management ständiger Erreichbarkeit (13:00-13:45 Uhr).

Dr. Andreas Boes, ISF München, Markus Müller, BMAS, und Dr. Götz Richter, INQA-Geschäftsstelle, stellen das Konzept „Lern- und Experimentierräume“ des BMAS für Arbeitsinnovationen in Unternehmen vor. Schon jetzt gibt es die Plattform www.experimentierräume.de für die Präsentation von Praxisbeispielen und den Dialog mit Experten sowie eine neue Richtlinie zur Förderung von Lern- und Experimentierräumen (15.00-15:30 Uhr). Auch BMAS-Staatssekretär Thorben Albrecht erläutert dieses Konzept in seinem Vortrag „Arbeit weiter denken – für eine lernende Arbeitsgesellschaft“ (21.09., 09:30-12:00 Uhr).

Unter der Überschrift „Zusammen arbeiten – zusammen wachsen: Vielfalt im Unternehmen“ werden Chancen und Herausforderungen einer interkulturellen Belegschaft erläutert und das INQA-Projekt InArbeit sowie den Diversity-Check für Unternehmen vorgestellt (15:45-16:15 Uhr).

„Money makes the world go round: Vergütungssysteme und Arbeiten 4.0“ präsentiert die Sonderauswertung der Studie „Arbeitsqualität und wirtschaftlicher Erfolg“, die den Zusammenhang zwischen Vergütungssystemen und Arbeitszufriedenheit betrachtet (16:30-17:15 Uhr).

Tag 2: Lernen in digitalen Welten und Personalplanung

Am zweiten Messetag diskutieren Dr. Götz Richter von der INQA-Geschäftsstelle und INQA-Themenbotschafter Rudolf Kast das Lernen in digitalen Welten. Weitere Themen sind die Verbindung von Arbeitszeit und Gesundheit mit Ergebnissen aus dem Arbeitszeitreport, individuelles Personalmanagement und strategische Personalplanung.

Tag 3: Gesundheitsmanagement und digitaler Wandel in KMU

Der dritte Messetag behandelt Kooperationen im Gesundheitsmanagement mit INQA-Themenbotschafterin Dr. Natalie Lotzmann, die Digitalisierung als Herausforderung für die psychische Gesundheit mit Fokus auf dem INQA-Projekt psyGA, sowie den digitalen Wandel in KMU.

Link zur Programmübersicht

Link zur Messeseite: www.zukunft-personal.de

Hinweis: Wir vermitteln gern Interviews mit Referenten zur Messe.

Die Initiative Neue Qualität der Arbeit: Zukunft sichern, Arbeit gestalten

Attraktive Arbeitsbedingungen sind heute mehr denn je ein Schlüssel für Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit am Standort Deutschland und bilden die Grundlage für eine erfolgreiche Fachkräftesicherung in Unternehmen und Verwaltungen. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales unterstützt daher mit der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) eine Plattform, auf der sich Verbände und Institutionen der Wirtschaft, Unternehmen, Gewerkschaften, die Bundesagentur für Arbeit, Sozialversicherungsträger, Kammern und Stiftungen gemeinsam mit der Politik für eine neue, nachhaltige Arbeitskultur einsetzen – entlang der Themenfelder Personalführung, Gesundheit, Wissen & Kompetenz sowie Chancengleichheit & Diversity. Als unabhängiges Netzwerk bietet die Initiative konkrete Beratungs- und Informationsangebote für Betriebe und Verwaltungen sowie vielfältige Austauschmöglichkeiten in zahlreichen – auch regionalen – Unternehmens- und Branchennetzwerken.

Weitere Informationen: www.inqa.de

Kontakt
INQA-Pressestelle c/o ressourcenmangel GmbH
Thomas Beck
Schlesische Str. 26
10997 Berlin
+49(0)30 590037 443
presse@inqa.de
http://www.inqa.de

Andere Pressemitteilungen zu: Messen / Kongresse

«

»