Veranstaltungen online einstellen

kostenlose Veranstaltungen

Sep
28

Room Service XIX: Theatrale Erlebnisräume

Standort: Kunsthaus Rhenania, Halle

Strasse: Bayenstr. 28

Ort: 50678 – Köln (Deutschland)

Beginn: 15.11.2018 19:00 Uhr

Ende: 18.11.2018 23:55 Uhr

Eintritt: 18.00 Euro (inkl. 19% MwSt)

Room Service XIX: Theatrale Erlebnisräume

Room Service (Bildquelle: Klaus Meier)

Last-Minute-Entscheider aufgepasst: Die neunzehnte Staffel von Room Service kommt! Auf der Bühne ohne Grenzen im Kunsthaus Rhenania können sich die Zuschauer ihr persönliches Programm zusammenstellen. Die Vorstellungen der rund dreißig Akteure des Kölner Künstlerkollektivs bodyincrisis finden vom 15. bis zum 18. November 2018 jeweils um 19.00 und 21.00 Uhr statt. Kartenvorbestellungen unter: 0221-870 59 81.

Eine Klingel gibt den Takt vor – schrillt der Ton, sind Entscheidung und Kondition gefragt, und zwar beim Publikum. Vom Ensemble kreuz und quer durch das Kunsthaus geschickt, hat es auf jeder Etage die Wahl zwischen zeitgleich stattfindenden Mini-Performances – mit der Lizenz zum Mitspielen. „Bitte entscheiden Sie sich nun für einen der beiden Räume“, lautet die Losung, die auch besagt, dass jeder Gast nur die Hälfte der Vorstellung sehen kann. Trotzdem durchschreitet er in neunzig Minuten einen ganzen Kosmos der Sinne.

Bänkellieder bis Beatboxing

Mit von der Partie sind unter anderem Alphornspieler Jeffrey A. McGuire sowie die beiden Schauspieler Pascal Scurk und Jan Martin Müller. In der Tradition der Bänkelsänger verdichten sie in Balladen und Moritaten Musik, Bilder und Text zu einer skurrilen Performance. Fans der selbsternannten „knallharten Unterhaltungsmaschine und Partyikone“ Bleibtreuboy vom Team Rhythmusgymnastik dürfen sich wieder freuen. On show: schweißtreibendes Hochleistungsbeatboxing auf engstem Raum – mit Überraschungsgast!

Tanz den Bass

Auf ihrer Entdeckungsreise begegnen den Besuchern immer wieder Tanz und Musik im Kleinformat. So steht der Kontrabass im Zentrum des Raums des belgischen Musikers Peter Jacquemyn. Zu den intensiven Schwingungen des Tieftöners und seinen mitklingenden Obertönen improvisiert die griechische Tänzerin Sofia Kakouri.

Schatten seiner selbst

Was liegt hinter dem Schatten? Diese Frage beschäftigt die Performance von Johanna Schlenk und Max Heller. Ihr Spiel mit Projektion bewegt sich auf der Grenze zwischen Interaktion, Kunst und Schauspielerei. Politisch wird es in der Halle des Rhenania. Zu Live Visuals von Jakob Rullhus setzen sich dort Janosch Roloff und Gastperformerin Dana Mikhail mit der Geschichte und der Macht des bewegten Bildes auseinander.

„… aufregender Großstadt-Event …“

(Kölnische Rundschau)

„Room Service, das ist eine spielerische-sinnlich-durchgeknallte Mischung aus Tanz, Theater und Musik auf kurze Distanz.“

(Kölnische Rundschau)

„Grandios!“

(Kölner Stadt-Anzeiger)

„Zu Beginn des Abends bekommt jeder Zuschauer eine Laufkarte, die ihm die Reihenfolge der zu besuchenden Stockwerke vorgibt, nicht aber die Wahl des Raumes. Gefragt ist hier also Entscheidungsfreude …“

(Kölnische Rundschau)

„Der ROOM SERVICE lebt vom Moment der Überraschung. Innerhalb einer Stunde werden sämtliche Sinne beansprucht.“

(Kölner Stadt-Anzeiger)

„Jeder ist frei, sich zu entscheiden. Doch wenn an dieser Stelle eine Entscheidung vorweg genommen werden darf, dann diese: unbedingt hingehen!“

(Kölner Stadt-Anzeiger)

ROOM SERVICE XIX

Theatrale Erlebnisräume, Kunsthaus Rhenania, Bayenstr. 28 (Am Yachthafen), 50678 Köln-Südstadt

15./16.17./18. November 2018 (Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag)

Vorstellungsbeginn: 19.00 Uhr und 21.00 Uhr

Kartenvorbestellungen: 0221-870 59 81

Eintritt: 18 EUR / 13 EUR ermäßigt (bei nochmaligem Kommen gibt es Rabatt)

Weiterführende Informationen: www.bodyincrisis.com

Idee & Regie: Gregor Weber / CoRegie & Licht: delta RA“i, Gwendolin

Bildquelle: Klaus Meier

Künstlerkollektiv

Firmenkontakt
bodyincrisis
Gregor Weber
Titusstr. 2
50678 Köln
0221-8705981
bodyincrisis@gmx.de
http://www.bodyincrisis.com

Pressekontakt
arts admin – Künstlerprojektbüro
Barbara Jahn
Am Nordpark 55
50733 Köln
0221-9 76 27 88
barbara.jahn@artsadmin.de
http://www.artsadmin.de

Andere Pressemitteilungen zu: Kunst / Schauspiel

«

»