Veranstaltungen online einstellen

kostenlose Veranstaltungen

Mrz
15

Vortragsveranstaltung Lipödeme, Lymphödeme am 24. März in Moers

Standort: St. Josef Krankenhaus

Strasse: Asberger Straße 4

Ort: 47441 – Moers (Deutschland)

Beginn: 24.03.2018 10:00 Uhr

Ende: 24.03.2018 13:00 Uhr

Eintritt: kostenlos

Vortragsveranstaltung Lipödeme, Lymphödeme am 24. März in Moers

Moers. Am Samstag, den 24. März von 10 bis 13 Uhr lädt das Gesundheitszentrum Lang zur Informationsveranstaltung “Dicke Beine – Therapie bei Lip- und Lymphödemen” ein. Veranstaltungsort ist das St. Josef Krankenhaus, Asberger Straße 4 (Alter Konferenzsaal). Sanitätshaus Lang bittet um Voranmeldung bis Samstag, 24. März unter Telefon 02064 4137-180 oder per E-Mail info@sanitaetshaus-lang.de.

Das Veranstaltungsprogramm

10.00 bis 10.45 Uhr: Unter dem Titel “Dicke Beine, was kann dahinter stecken”, referiert Dr. med. Meike Finkenrath, Kempen, über Lip- und Lymphödeme.

10.45 bis 11.15 Uhr: Physiotherapeutin Heide Hemmers, Moers, informiert über die Entstauungstherapie bei Lip- und Lymphödemen.

11.45 bis 12.15 Uhr: Anwendungsberaterin Jutta Meiners von medi gibt einen Überblick über die Basistherapie mit Kompressionsstrümpfen.

12.15 bis 12.45: Carina Schmalenberg, Ödempatientin und Bloggerin “Ruhrpottfräulein”, berichtet über das Leben mit Lipödem.

Surftipps: www.gesundheitszentrum-lang.de, www.medi.de

Die Referenten:

- Dr. med. Meike Finkenrath: Chefärztin Venenchirurgie, Fachärztin für Dermatologie, Phlebologie, Hospital zum Heiligen Geist, Kempen

- Heide Hemmers: Physiotherapeutin St. Josef Krankenhaus, Moers

- Jutta Meiners, medi Anwendungsberaterin Phlebologie, Lymphologie. medi ist Hersteller von medizinischen Kompressionsstrümpfen, der Basistherapie bei Ödemerkrankungen.

- Carina Schmalenberg, Lipödempatienten, Bloggerin “Ruhrpottfräulein”.

Zum Hintergrund: Ödemerkrankungen sind immer noch wenig bekannt: Wenn Schwellungen und Spannungsgefühle der Beine auftreten, kann der Arzt die Diagnose stellen. Ist das Lymphsystem betroffen, helfen flachgestrickte medizinische Kompressionsstrümpfe (z. B. mediven). Sie sind die Basistherapie bei Ödemleiden. Auch Lipödeme können damit behandelt werden: Von der Fettverteilungsstörung, wie den sogenannten “Reiterhosen”, sind nahezu ausschließlich Frauen betroffen. Die Basistherapie sind flachgestrickte Kompressionsstrümpfe. Sie sind auch für die Arme erhältlich (z. B. in der Brustkrebstherapie). Surftipp: www.medi.de

www.gz-lang.de

Kontakt
Gesundheitszentrum Lang
Thomas Lang
Xantener Straße 30
47441 Moers
02064 4137 – 180
info@sanitaetshaus-lang.de
http://www.gz-lang.de

Andere Pressemitteilungen zu: Gesellschaft / Freizeit

«

»