23. “Tag für Menschen mit und ohne Behinderung” im Märkischen Viertel

Veranstaltungsort: 13439-Berlin (Deutschland)
Strasse / Nr.: Wilhelmsruher Damm 138
Beginn: 08.06.2013 10:00 Uhr
Ende: 08.06.2013 18:00 Uhr
Eintritt / Zusatz: kostenlos

Der 8. Juni steht im Märkischen Zentrum im Zeichen der Inklusion. Was können wir tun, um Menschen mit Behinderung in die Mitte der Gesellschaft zu holen? Mit Spaß, Unterhaltung und einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm widmet sich dieser ereignisreiche Tag der Beantwortung dieser Frage.

Von Rollstuhlmode bis Mobilitätstraining

Etwa 50 Unternehmen und Gruppen für Menschen mit Behinderung werden ihre Arbeit präsentieren und sorgen für ein umfangreiches Programm.

Von spezieller Mode für Rollstuhlfahrer bis zur elektrischen Treppensteighilfe demonstrieren Firmen ihre Innovationen. Besucher mit und ohne Behinderung können kostenlos ihre Blutzuckerwerte, Lungenfunktion und ihr Hörvermögen testen lassen und ein Eventschuhputzer bringt Schuhe für einen guten Zweck zu neuem Glanz. Wer einen Rollstuhl mit kleinen Fehlern dabei hat, kann ihn hier gratis reparieren lassen und auch das Ausleihen von Rollstühlen ist möglich.

Zwischen 10 und 13 Uhr bietet die BVG außerdem ein Mobilitätstraining in einem Bus. Hier kann das Ein- und Aussteigen mit Rollstuhl und Rollator geübt werden und auch die Orientierung im Bus für blinde Fahrgäste. Der Bus mit der Rampe steht am Haupteingang Wilhelmsruher Damm.

Musik, Streetdance und Rollstuhltanz

Den ganzen Tag lang gibt es auf der Bühne auf dem Brunnenplatz ein abwechslungsreiches Musikprogramm. 40 Acts mit insgesamt 250 Künstlern werden der Veranstaltung das Sahnehäubchen aufsetzen.
Mit von der Partie sind die berühmte blinde Sängerin Petty West, die Rollstuhltanzgruppe “Wheels in Motion”, Die Rock ‘n’ Roll Comedy-Band “The Wanderes”, das CdL-Ballett, die “Champs” und viele mehr.

Große Eröffnungszeremonie

Zur feierlichen Eröffnung um 11 Uhr sprechen der Schirmherr der Veranstaltung und Bezirksbürgermeister von Reinickendorf Frank Balzer, der Bezirksstadtrat Uwe Brockhausen und die Bezirksbeauftragte für Menschen mit Behinderung Claudia Meier. Begleitet werden sie von den Fahnenschwingern, den Nordberliner Havelmajoretten und den Soldaten aus dem 7. Wachbataillon der Julius-Leber-Kaserne.

Einkaufbummel zwischendurch gefällig?

Selbstverständlich sind die Geschäfte des Berliner Einkaufszentrums die ganze Zeit über geöffnet, so dass der Veranstaltungsbesuch auch gut mit einem kleinen Einkaufsbummel kombiniert werden kann – oder umgekehrt.

Die Veranstaltung findet in diesem Jahr schon zum 23. Mal statt und ist damit die traditionsreichste und größte ihrer Art in Berlin. Das abwechslungsreiche, unterhaltsame und informative Programm hat nicht nur Menschen mit Behinderung etwas zu bieten!

Ein Angebot der besonderen Art: Wer noch schnell einen neuen Pass oder andere Dienstleistungen vom Bürgerbüro benötigt- kein Problem. Das mobile Bürgerbüro ist ebenfalls vor Ort und bietet seine Dienste an.

Zum Märkischen Zentrum Berlin
Es gibt mehr als 100 Geschäfte im Märkischen Zentrum und rund 30 Arztpraxen. Dazu werden vielfältige Gastronomie- und Freizeitmöglichkeiten geboten. Das Märkische Zentrum ist das größte Shopping-Center im Norden Berlins. In Berlin Reinickendorf, am Wilhelmsruher Damm 138-140 im Märkischen Viertel.

Das Einkaufs-Zentrum ist zu allen Jahreszeiten ein Anziehungspunkt. Auf dem Marktplatz und rund um den Brunnenplatz laden Restaurant, Cafés und Open Air Events zum Verweilen ein.

Veranstalter:
Centermanagement DTZ Zadelhoff Tie Leung GmbH
Carla Kubenz
Senftenberger Ring 5 a
13439 Berlin – Reinickendorf
(030) 40 71 01 71
maerkisches.zentrum@dtz.com
http://www.maerkisches-zentrum.de

Veröffentlicher::
Märkisches Zentrum Berlin
Carla Kubenz
Senftenberger Ring 5 a
13439 Berlin – Reinickendorf
(030) 40 71 01 71
maerkisches.zentrum@dtz.com
http://www.maerkisches-zentrum.de