„BERLIN JATZZT – JAZZ IN UND AUS BERLIN 1945 BIS 1970“

Standort: Kunstfabrik Schlot

Strasse: Invalidenstr. 117

Ort: 10115 – Berlin (Deutschland)

Beginn: 23.06.2024 19:00 Uhr

Ende: 23.06.2024 23:00 Uhr

Eintritt: 10.00 Euro (inkl. 19% MwSt)

Jetzt Ticket sichern

"BERLIN JATZZT - JAZZ IN UND AUS BERLIN 1945 BIS 1970"

Saxophonist Jörg Miegel, Mastermind der Jazzrevue „BERLIN JATZZT“ (Bildquelle: David Beecroft)

Am 23. Juni 2024 heißt es im Schlot wieder „BERLIN JATZZT“ – die von Saxophonist Jörg Miegel initiierte Jazzrevue verbindet Konzert mit einer begleitenden Ausstellung mit zahlreichen Sammlerstücken aus den Anfangszeiten des Berliner Jazz. Das Konzert ist dem Künstler, Grafiker und Karikaturisten Rainer Hachfeld gewidmet, der am 20.5.2024 verstarb. Er war auch ein großer Jazzband und Saxophonist. Mit seiner Frau Beate besuchte er das letzte „BERLIN JATZZT“ und überreichte als Geschenk eine wunderbare Grafik mit dem Bild einer Jazzband.

„Berlin jatzzt“ ist eine Hommage an den Jazz und seine Musiker:innen von der Nachkriegszeit bis ca. 1970. Saxophonist und Flötist Jörg Miegel (63), mittlerweile selbst ein Urgestein der Berliner Jazzszene, hat dafür eine Band „Berlin Calling“ zusammengestellt, die als roter Faden durch die Revue führt und Originalkompositionen Berliner Legenden wie Johannes Rediske, Helmut Brandt, Manfred Burzlaff und Michael Naura spielt – aber auch Stücke von Musikern, die zeitweise durch ihren Aufenthalt in Berlin das Jazzleben dort bereicherten.

Flankiert wird das Programm durch die Lesung von Texten, Bildprojektionen, Toneinspielungen und einer Ausstellung historischer Jazzzeitschriften, Plakate, Platten, Programme u.v.m. „Berlin jatzzt“ wird auch 2024 viermal stattfinden, noch ein weiterer Termine ist in Vorbereitung. Die Ausstellung hat eine feste Heimat im Schlot gefunden, dessen Besitzer John Kunkeler die Reihe seit vielen Jahren unterstützt. Weitere Informationen: www.berlin-jatzzt.de

Die Eckdaten:

„Berlin jatzzt“

23. Juni 2024, Beginn: 19.00 Uhr

Kunstfabrik Schlot, Invalidenstr. 117 (Zugang auch über Schlegelstr. 26) 10115 Berlin

Besetzung: Volker Fry (vib), Michael Gechter (g), Kubi Kubach (b), Kay Lübke (dr), Petra Wolf (Lesung), Rolf Zielke (p), Jörg Miegel (ts, bs, cl, – Idee). Special guest musician: Eddie Hayes (tp/flh). Technik: Kerstin Brunke

Eintritt:10 EUR

zu den Tickets

Bildquelle: David Beecroft

In dem Projekt „Berlin jatzzt“ des Berliner Musikers Jörg Miegel leitet eine hervorragend besetzte Band musikalisch durch die Veranstaltung, und spielt u.a. Kompositionen von Berliner Jazz-Legenden wie Johannes Rediske, Helmut Brandt und Michael Naura.

Ergänzt wird die Musik durch Lesung von Texten, Toneinspielungen, Moderation, Projektionen von Bildern und einer Ausstellung alter Jazz-Zeitschriften, Photos, Plakaten sowie Programmheften. Einer der Höhepunkte ist die Einladung von Musiker- und oder manchmal Jazzfan- Zeitzeugen als Interviewpartner, die hautnah von den alten Zeiten berichten.

Kontakt
Jörg Miegel
Jörg Miegel
Roßbachstr. 5
10829 Berlin
030-7874684
784dd03f54a7a301767c6b33838726ad26fbfbed
https://berlin-jatzzt.de/