Interkulturelle Parade Kiel: Beginn 2021 gemacht, 2022 geht es erst richtig los

Standort: Kiel

Strasse: Fleethörn 9

Ort: 24103 – Kiel (Deutschland)

Beginn: 26.06.2022 14:00 Uhr

Ende: 26.06.2022 18:00 Uhr

Eintritt: kostenlos

Jetzt Ticket sichern

Interkulturelle Parade Kiel: Beginn 2021 gemacht, 2022 geht es erst richtig los

Interkulturelle Parade Kiel: Der Anfang wurde nun 2021 gemacht- 2022 geht es erst richtig los

Weitere Unterstützer*innen sind willkommen

Am Abschlusstag der “Kieler Woche” (Sonntag, 12.9. 2021) zog die erste ‘Interkulturelle Parade Kiel’ durch die Kieler Innenstadt. Mit einer Abschluss-Kundgebung mit internationaler Musik am Platz der Kinderrechte (an der Hörn).

Ein breites Bündnis aus Parteien, Kirchen, AI, Vereinen, Initiativen usw. aus Kiel und Bad Segeberg (‘bleibt bunt’) war dem Aufruf der Vereine ADDACK und (integratives ) Kindercafé Kiel gefolgt.

Trotz aller Widrigkeiten mit Corona, Schietwetter und mehr wurde mit guter Stimmung, Musik und kurzen Redebeiträgen und Grußworten ein Signal gesetzt für “Vielfalt als Chance”.

Und, auch noch vor der Bundestagswahl, gegen Rechts.

Die Teilnehmerzahl entsprach immerhin etwa der von etablierten Veranstaltungen wie dem Antikriegstag dieses Jahr, mit auch dort vielen Aufrufenden.

Es soll regelmäßig stattfinden.

Für nächstes Jahr (Termin wird noch geprüft) haben sich nun auch schon viele weitere Gruppen, Künstler*innen, Chöre, Orchester usw. angekündigt, die dieses Mal Corona-bedingt nicht genug Vorbereitung hatten.

Die Einladung zur Kieler Woche, Nutzung der Rathaus-Bühne beim internationalen Markt, musste mit dessen Absage dieses Jahr leider auch verschoben werden.

In einem Interview mit den “Kieler Nachrichten” bestätigte der Leiter des Kieler Woche Referates, Herr P. Dornberger, aber den Wunsch, dass die interkulturelle Parade

(die dieses Jahr auch schon im KiWo- Programm stand und Teil der bundesweiten ‘interkulturellen Woche’ war) auch künftig Bestandteil der Kieler Woche ist.

Bis zur nächsten wäre nun auch Zeit, das in einem nun schon recht großen Bündnis, mit noch neuen Teilnehmern, zu nutzen und auch umfangreicher und langfristiger zu planen.

Nachdem dieses Jahr auch die Parade mit der Verlegung der Kieler Woche von Juni in September zu kämpfen hatte.

Vieles, was dieses Jahr dann auch vorsorglich verschoben wurde (Sport und Kinderfest, internationales Essen, Trinken, Flashmobs usw.) könnte dann 2022 voraussichtlich statt finden. Vieles könnte auch in Initiativen, Schulen, Flüchtlingseinrichtungen usw. in Projekten vorbereitet werden. Auf dem Kiwo- Kinderfest an der Krusenkoppel könnten evtl. Masken, Kostüme gemacht werden bzw. Kinder geschminkt für den Umzug, Karneval…

Auch andere Musiker von der KiWo bei der Parade auftreten usw. Und auch sonst wären gerne weitere Kooperationen möglich, wie dieses Jahr etwa mit dem Afrika- Bildungsfestival angedacht.

Bei voraussichtlich dann weiter weniger Einschränkungen durch Corona und weitere Unterstützende (auch bei Organisation, PR usw.) wäre so noch viel mehr denkbar, möglich. Förderungen sind nächstes Jahr auch mehr möglich, einige schon angekündigt.

Und ständige Weiterentwicklung des Ganzen.

Ähnlich wie etwa in Berlin, wo der “Karneval der Kulturen” nun normalerweise ein Millionen- Publikum hat, aber auch klein anfing. Oder wie die Parade der Vielfalt, früher auch Kulturen, in Frankfurt am Main- die auch in Kiel als ein Vorbild diente.

Mit inzwischen über 150 Vereinen, Initiativen usw. beteiligt, die es größtenteils auch in Kiel/ SH gibt. Ebenso wie den Jugendring, der das dort veranstaltet. Dort auch mit größeren Unterstützung auch von städtischer Seite.

All das wäre ja auch in Kiel denkbar, und auch der Norden braucht so etwas als regelmäßige Veranstaltung. Verbunden eben mit ständiger Arbeit in Schulen, Initiativen usw. Und der Möglichkeit für soziale und auch ökologische und andere Initiativen, Projekte usw. sich zu präsentieren und beteiligen.

Künftig ist auch noch mehr eine Verbindung mit Kieler Städtepartnerschaften angedacht, wenn dann auch Reisen wieder besser möglich sind.

Für all das können sich Interessierte, auch am Mithelfen dabei oder bei Musik, Kultur usw. gerne melden.

Auch für Interesse an einem ( Zoom-) Meeting ab Ende September, Oktober, um Weiteres zu besprechen zwischen bisherigen und neuen Mitwirkenden, gerne auch mit neuen Ideen.

Konkrete weitere Planungen können dann gleichberechtigt weiter überlegt und umgesetzt werden.

Kontakt / Weiteres:

( info @interkulturellerkarneval-kiel.de / Wolfgang Laub,

Vorstand des ( integrativen) Kindercafé Kiel e.V., als gemeinnützig anerkannt

Kurzbeschreibung

Interkulturelle Parade Kiel: Der Anfang wurde gemacht, 2022 geht es erst richtig los

Weitere Unterstützer*innen sind willkommen

Klein aber fein zog die erste ‘ Interkulturelle Parade Kiel’ am Sonntag, 12.9. 2021 durch die Kieler Innenstadt, mit einer Abschluss-Kundgebung mit Musik.

Ein breites Bündnis aus Parteien, Kirchen, Initiativen usw. war dem Aufruf der Vereine ADDACK und (integratives ) Kindercafé Kiel gefolgt. Ein Signal gesetzt für “Vielfalt als Chance” und, auch noch vor der Bundestagswahl, gegen Rechts.

Es soll regelmäßig stattfinden. Für 2022 haben sich schon viele weitere Gruppen, Künstler*innen, Chöre, Orchester, Förderer usw. angekündigt, die dieses Mal Corona-bedingt nicht genug Vorbereitung hatten. Weitere, auch Unterstützende, sind willkommen.

Der Leiter des Kieler Woche Referates wünschte sich auch, dass die Parade (die dieses Jahr auch schon im KiWo- Programm stand und Teil der bundesweiten ‘interkulturellen Woche’ war) auch künftig Bestandteil der Kieler Woche ist.

Schlüsselwörter

Interkulturelle Parade, Kiel, Kieler Woche, Vielfalt, Migration, Kindercafé Kiel, ADDACK, interkulturell, Integration, Städtepartnerschaft

Interkulturelle Parade Kiel

Kontakt
Interkulturelle Parade Kiel
Wolfgang Laub
Bürknerstr. 9
12047 Berlin
0305347420
info@interkulturellerkarneval-kiel.de
http://www.interkulturellerkarneval-kiel.de