Neues aus der Frankfurter Anstalt

Standort: Kulturhaus

Strasse: Pfingstweidstrasse 2

Ort: 60316 – Frankfurt (Deutschland)

Beginn: 25.09.2021 20:00 Uhr

Ende: 25.09.2021 22:00 Uhr

Eintritt: 12.00 Euro (inkl. 19% MwSt)

Jetzt Ticket sichern

Neues aus der Frankfurter Anstalt

Szene aus der “neues aus der Frankfurter Anstalt”

Pressemitteilung Neues aus der Frankfurt Anstalt – Eine groteske Satire

Termin 24.9. / 25.9.2021

Location Kulturhaus Frankfurt ,Pfingstweidstrasse 2, 60316 Frankfurt am Main

In der Behörde Die Frankfurter Anstalt geht es seltsam kafkaesk zu: Der Zeiger der Amtsuhr ist abgebrochen. Der Drucker wartet auf seine Wartung und Herr Fischer , Vertretungskraft für eine seit längerem erkrankte Kollegin, gefällt sich darin Akten zu schreddern. Allerlei Corona und nicht Coronageschädigte werden mit ihren Anliegen vorstellig u.a. ein durch die Pandemie arbeitslos gewordener Schauspieler, der, seit einem Jahr ohne Auftritt, dringend eine Bühne mit Livepublikum sucht. Herr Fischer ermuntert ihn sich zu präsentieren. Der Schauspieler beginnt mit Sprechübungen wie ” Barbara aus Babenhausen sass am Abhang und dachte über ihren Abgang nach”. Doch statt des erwarteten Auftritts folgt ein Kollabs.

Die Frankfurter Anstalt zeigt zugespitzt die Folgen der Pandemie, elementare Problematiken einer Stadtgesellschaft : ” Mangel an bezahlbarem Wohnraum”, “Gentrifizierung” und ist sich nicht zu schade die Elder Generation der Grünen, bekanntlich mutiert von der Ökopartei zur neoliberalen Partei mit klimaneutralem Anstrich, auf die Schippe zu nehmen. So wird in der Frankfurter Anstalt eine Trauerrede gehalten ob der ganz überraschend verstorbenen Joschka Fischer und Daniel Cohn – Bendit :

“Unser Mitgefühl für die Sterne am deutschen Ökohimmel, Danny und Joschi Welche tragische Entwicklung haben sie genommen

Von grün zu schwarz, von schwarz zu grau

Am Ende sind sie verloschen in der Unendlichkeit des Universums

Und was bleibt…?! Forget 68″

Alexander Bussmann, Tim Vollrath- Kühne und Brigitte Schroth nehmen die Frankfurter Stadtgesellschaft im Coronalockdown nicht ohne schwarzen Humor und satirisch zugespitzt unter die Lupe und spüren so manche ( soziale ) Schieflage auf , zeigen dabei auch, wie sich die politische Klasse vom Ottonormalbürger entfernt hat.

Termin 24.9. / 25.9.2021

Location Kulturhaus Frankfurt ,Pfingstweidstrasse 2, 60316 Frankfurt am Main

www.kulturhaus-frankfurt.de

Beginn 20 Uhr bis 21.30 Uhr

Eintritt 12EUR / 10EUR ermässigt

Tickets info@kulturhaus-frankfurt.de oder: info@artes-forum.org

Mit Brigitte Schroth, Tim Vollrath- Kühne, Alexander Bußmann

Text und Regie Alexander Bußmann

Kontakt Alexander Bußmann – info@artes-forum.org

Link zum Trailer https://www.youtube.com/watch?v=F-9UfDdLL34 Mehr Infos www.artes-forum.org

Facebook https://www.facebook.com/artesforum/

Politsatire über die Frankfurter Stadtgesellschaft

Kontakt
Artes e.V.
Alexander Bussmann
Pfingstweidstrasse 2
60316 Frankfurt
01726608163
alexander_bussmann@web.de
http://www.artes-forum.org/